11.2. - Europäischer Tag des Notrufs 112

  • Europäischer Tag des Notrufs 112 © Die Helfer Wiens

Um die Euronotrufnummer noch bekannter zu machen, wurde der 11.2. als jährlicher Tag des Euronotrufs ins Leben gerufen. 112 ist die europäische Notrufnummer, kostenlos nutzbar in allen EU-Staaten. Diese Nummer kann aus dem Festnetz oder vom Mobiltelefon angewählt werden, um Feuerwehr, Polizei oder Rettung zu verständigen. In den meisten Ländern ergänzt die Nummer 112 die bestehenden nationalen Notrufnummern und ersetzt diese nicht. So auch in Österreich. 112 wird auch in einigen Ländern außerhalb der EU wie Schweiz oder Südafrika verwendet. Wir empfehlen in Österreich in erster Linie, die verschiedenen Notrufnummern: Feuerwehr 122, Polizei 133, Rettung 144 zu verwenden.

Allerdings bei schlechten Empfang verwenden Sie am Besten den Euronotruf 112. Wenn Sie keinen Empfang haben und der Notruf nicht verbunden wurde:

  • Handy aus- und gleich wieder einschalten.
  • Statt dem PIN-Code die Nummer 112 eingeben.
  • Das Handy sucht automatisch das Mobilnetz mit dem besten Empfang und stellt die Verbindung zur nächsten Sicherheitszentrale her.
  • Falls Sie noch immer keinen Empfang haben, wechseln Sie den Standort und wählen Sie in regelmäßigen Abständen 112. 

Näheres zur Geschichte des Euronotrufs:

Bereits im Jahr 1991 wurde der europaweite Notruf eingeführt, um zusätzlich zu den nationalen Notrufnummern, eine einheitliche Notrufnummer in allen EU-Mitgliedstaaten verfügbar zu machen und Notdienste, insbesondere für Reisende, leichter erreichbar zu machen.

Seit 1998 müssen die EU-Mitgliedstaaten gemäß den einschlägigen EU-Vorschriften gewährleisten, dass alle Nutzer von Festnetz- und Mobiltelefonen die Nummer 112 gebührenfrei anrufen können. In den meisten Ländern ist bei Mobiltelefonen auch keine SIM-Karte notwendig.

zurück