Kostenlose Vorträge

Wir bieten im 2. Halbjahr 2022 zu folgenden Themen kostenlose Vorträge an:

  • Blackout - Kein Licht, kein Strom, kein Telefon - was tun?
  • Verhalten im Brandfall - Wissen kann Leben retten!
  • Strahlengefahren, Strahlenschutz - Radioaktivität ist eine unsichtbare Gefahr.
  • Cybercrime

"Blackout - Kein Licht, kein Strom, kein Telefon - was tun?"

Für längere Stromausfälle, wie bei einem Blackout, kann man vorsorgen.
Wie könnte ein längerfristiger und großflächiger Stromausfall entstehen?
Welche mögliche Folgen hat ein Blackout für die Bevölkerung?
Was macht Ihren Haushalt krisensicher?
All diese Frage werden im Zuge des Vortrages „Blackout“ beantwortet.
(Dauer des kostenlosen Vortrages ca. 1,5 bis 2 Stunden)

Inhalte des Vortrages:

  • Wie ist der Zivilschutz aufgebaut?
  • Die Warn- und Alarmsysteme
  • Bevorratung, krisensicherer Haushalt
  • Blackout (Ursachen, mögliche Folgen für die Bevölkerung)

Hier geht es zur Anmeldung.

 

"Verhalten im Brandfall - Wissen kann Leben retten!"

Wer gut vorbereitet ist, kann in allen Notfällen schnell und richtig handeln.
Lernen Sie bei diesem Vortrag sich selbst, Ihrer Familie und Ihren Nachbarn in Notfällen zu helfen bis organisierte Hilfe kommt.
Denn richtiges Wissen kann Leben retten!
(Dauer des kostenlosen Vortrages ca. 1,5 Stunden)

Inhalte des Vortrages:

  • Selbst- und Zivilschutz
  • Sicherer Haushalt
  • Notrufnummern / Verhalten am Notruf
  • Verhalten im Brandfall (mit praxisbezogenen Videos)

Hier geht es zur Anmeldung.

 

"Strahlengefahren, Radioaktivität ist eine unsichtbare Gefahr."

Im März jährte sich der Reaktorunfall in Fukushima bereits zum 11. Mal. Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl liegt mittlerweile 36 Jahre zurück.
Doch auch heute stellen die 450 weltweit in Betrieb befindlichen Krenreaktoren eine Gefahr dar.
Im Ernstfall ist es wichtig, informiert zu sein und die richtige Schritte durchzuführen.
(Dauer des kostenlosen Vortrages ca. 1,5 Stunden)

Inhalte des Vortrages:

  • Allgemein Strahlung
  • Reaktorkatastrophen
  • Strahlenbelastung und Kontamination
  • Schutzmöglichkeiten (krisensicherer Haushalt)

Hier geht es zur Anmeldung.

 

"Cybercrime"

Die Computer- und Internetkriminalität nimmt zu. Der weltweite Schaden beläuft sich mittlerweile auf mehrere hundert Milliarden Euro. In Österreich steigen die Anzeigen von "Cybercrime-Delikten" jährlich. Mittlerweile gibt es eine große Menge von Schadprogrammen und Fallen, in die jeder User leicht und schnell tappen kann. Wissen Sie was Viren, Würmer und Trojaner sind? Was Phishing bedeutet oder wie Sie sicher im Internet einkaufen können?

Diese Fragen beantworten wir in Zusammenarbeit mit der Polizei Wien - Abteilung Kriminalprävention mit unserem neuen Vortrag Cybercrime. (Dauer des kostenlosen Vortrages ca. 2 Stunden)

Inhalte des Vortrages:

  • Statistik "Schaden durch Cybercrime"
  • 5 Tipps / Empfehlungen für den digitalen Alltag
  • Kriminalitätsformen
  • Anzeige

Hier geht es zur Anmeldung.

zurück