Goldenes Staffelholz - Gewinnerprojekt 2018: "Gemeinsam.Sicher wohnen im Gemeindebau"

  • Überreichung Goldenes Staffelholz © Schaub-Walzer

Das Projekt wurde von Wiener Wohnen gemeinsam mit der Magistratsdirektion, den Helfern Wiens, der Sucht- und Drogenkoordination Wien, dem Fond Soziales Wien, dem Kuratorium für Psychosoziale Dienste, der Landespolizeidirektion Wien und den wohnpartnern umgesetzt.

Hohes, dichtes Gebüsch, schlechte Beleuchtung der Wege und Parkplätze, übelriechende, vermüllte Ecken, beschmierte, schmutzige Wände, finstere Kellerwinkel, veraltete Schließanlagen, Müllräume ohne Bewegungsmelder, von Verkehrsflächen nicht einsehbare Hauseingänge und vieles mehr beeinflussen das subjektive Sicherheitsgefühl im Wohnumfeld und damit die Wohnqualität. Daher ist Sicherheit für Wiener Wohnen ein ganz wichtiges Thema, das vor allem Frauen zugutekommt. Im Rahmen der Initiative "Gemeinsam.Sicher wohnen im Gemeindebau" vernetzen sich die MitarbeiterInnen von Wiener Wohnen (KundenbetreuerInnen, HausbesorgerInnen, HausbetreuerInnen, OrdnungsberaterInnen) mit Grätzl-Beamtinnen und Grätzl-Beamten, mit wohnpartner, mit dem FSW, der Sucht- und Drogenkoordination Wien, den Helfern Wiens und anderen städtischen Dienststellen. Ziel ist es, bei lokalen Sicherheitsproblemen im direkten, unbürokratischen Weg rasch Lösungen zu finden und das Sicherheitsgefühl der BewohnerInnen im Wiener Gemeindebau zu verbessern.

zurück