Schnelle Einsatzgruppe für Anliegen und Probleme geschaffen

PK Stadtservice © PID - Martin Votava

Zu Jahresbeginn 2017 erfolgte die Zusammenlegung von Stadtservice Wien (ehemals Bürgerdienst) und der Gruppe Sofortmaßnahmen. Damit wurde eine neue "schnelle Einsatzgruppe" geschaffen. Die neue Einheit kümmert sich um rasche Erledigung von Anliegen. Sie kann bei Problemfällen künftig schneller vor Ort sein.

Stadträtin Ulli Sima: "Mir ist es wichtig, die Anliegen der Menschen umgehend und effektiv zu lösen, sie nicht im Kreis zu schicken, sondern ihre konkreten Bedürfnisse rasch zu beantworten."

mehr dazu Schnelle Einsatzgruppe für Anliegen und Probleme geschaffen

"Coole Sicherheitstipps" beim wienXtra Winterferienspiel

Kinder Themeninseln © Die Helfer Wiens / H. Zinner

Das "wienXtra-ferienspiel" bietet Abenteuer und Stadterlebnisse für Kinder von 6 bis 13 Jahren, die ihre Ferienzeit in Wien verbringen.

Die Helfer Wiens sind unter dem Motto "Coole Sicherheitstipps" in der Rubrik "entdecken & forschen" beim Winterferienspiel im Ferienspiel-Pass vertreten.

An fünf Terminen zeigen "Die Helfer Wiens" das richtige Verhalten in Notsituationen. Sehen, verstehen und richtig helfen! In diesem Workshop erhielten die Kinder wichtige Tipps, erfuhren welche Notrufnummern wichtig sind und wie man sich im Erste-Hilfe-Einsatz verhalten soll. Bei den spannenden Themen-Inseln erkunden die Kinder: Feuerwehr, Polizei, Rettung und beim Rauchdemo-Haus erfuhren Sie, was bei einem Brand zu beachten ist.

mehr dazu "Coole Sicherheitstipps" beim wienXtra Winterferienspiel

Mit Sicherheit ins Neue Jahr

Silvester © stadtwienmarketing

Im gesamten Wiener Ortsgebiet werden zum Jahreswechsel alle Jahre wieder Knallkörper, Feuerwerkskörper, Feuerwerksraketen und andere Pyrotechnik-Gegenstände gezündet. Die Helfer Wiens warnen vor illegalen und gefährlichen Waren und weisen auf erlaubte Pyrotechnik hin.

Die Verwendung der meisten Pyrotechnik-Gegenstände (ab Kategorie F2) ist im Ortsgebiet grundsätzlich verboten. Nebe der polizeilichen Anzeige drochen durch unsachgemäßen Umgang mit teilweise minderwertigen Produkten schwere Verletzungen bzw. Lebensgefahr.

mehr dazu Mit Sicherheit ins Neue Jahr