Kohlenmonoxid-Vergiftungen steigen bei Hitzetagen

CO Unfälle © Feuerwehr.at

Bei hohen, sommerlichen Außentemperaturen lauert eine noch vielfach unbekannte Gefahr: Mobile Klimageräte können bei falscher Verwendung lebensgefährlich sein.

Denn im Verbund mit einem Gasgerät kann ein Abgasrückstau mit giftigem Kohlenmonoxid (CO) entstehen, d.h. die Abgase einer Gastherme können manchmal im Kamin nicht richtig abziehen. Sie strömen dann in die Wohnung. Das im Abgas enthaltene Kohlenmonoxid ist farb- und geruchlos und kann tödlich sein. Abluftventilatoren und mobile Klimageräte ziehen zusätzlich die Luft an. Dadurch entsteht ein Unterdruck, der das giftige Kohlenmonoxid vom Kamin in die Wohnung saugt.

Auf die unsichtbare Gefahr weisen die Wiener Rauchfangkehrer auch in einem leicht verständlichen Erklärvideo hin: Wiener Rauchfangkehrer warnen vor mobilen Klimageräten

mehr dazu Kohlenmonoxid-Vergiftungen steigen bei Hitzetagen

Safety Rätselblätter

Safety Zwinkernd © Die Helfer Wiens

Aufgrund der aktuellen Situation mussten wir leider zwei von drei Terminen der Safety Tour Vorbewerbe im März 2020, das geplante Safety Tour Landesfinale im Juni 2020 und die geplanten 16 Termine unserer Veranstaltungsserie Sicherheitspädagogische Tage absagen.

Da wir somit im Schuljahr 2020/2021 leider nicht die SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe in gewohnter Form unsere Themen vermitteln können, haben wir für den Unterricht in der Schule oder auch für zu Hause "Safety Rätselblätter" erstellt.

mehr dazu Safety Rätselblätter

Sicherer Haushalt, Bevorratung

Hamstern © Die Helfer Wiens

Aus gegebenem Anlass informieren Die Helfer Wiens (vormals Wiener Zivilschutzverband) über den sicheren Haushalt. Vorbereitung hat nichts mit Angst, sondern mit Vernunft zu tun. Unser Motto „Vorbereitet sein. Helfen können“, und das 365 Tage im Jahr. Dazu gehört auch die Bevorratung.

Bereits kleinere regionale Notfälle, oder eine Erkrankung im Haushalt, können es erfordern auf diese Bevorratung zurückgreifen zu müssen.

Unser Tipp: Ausreichend Essensvorräte im Haushalt anzulegen, um im Ernstfall rund zwei Wochen problemlos überbrücken zu können. Die Versorgung mit Trinkwasser ist in Wien für 95 % der Haushalte gesichert, da diese gravitativ (ohne Pumpen) versorgt werden. Weitere Produkte, die zu einem sicheren Haushalt gehören, finden Sie auf unserer Checkliste. Mit diesen Maßnahmen ist auch Ihr Haushalt für die meisten Notfälle optimal vorgesorgt. Weitere Informationen finden Sie auch im Bevorratungsratgeber.

 

mehr dazu Sicherer Haushalt, Bevorratung