Ethanolöfen und Tischkamine

  • Tischkamin © Die Helfer Wiens

Ethanolöfen und Tischkamine sind im Trend. Sie werden zu Dekorationszwecken oder als Zusatzheizung in Passivhäusern gerne eingesetzt, da Sie einfach und nahezu rückstandsfrei betrieben werden können.

Diese werden mit dem hochentzündlichem Brennstoff Bio-Ethanol oder Brennspiritus betrieben. Die Feuergefahr ist beträchtlich, gerade bei nicht fest- oder unsachlich installierten Geräten.

Die Verpuffungs- und Brandgefahr ist erheblich, und es ist in den letzten Jahren in Österreich zu zahlreichen Unfällen mit teils schweren Verletzungen gekommen

Die bläuliche Flamme ist schwer sichtbar und führt zu häufigen Unfällen.

Die sogenannten Tischkamine sind besonders gefährlich, da sie meist ohne besondere Sicherungsmaßnahmen mobil aufgestellt werden. Sie fallen leicht um und entzünden durch den flüssigen Brennstoff rasch die Umgebung.

 

Die Helfer Wiens warnen vor dem Gebrauch von Ethanolöfen und Tischkaminen!

 

Folgendes sollten Sie beim Betrieb unbedingt beachten:

  • Füllen Sie niemals bei einem in Gebrauch befindlichen oder heißen Gerät Brennstoff nach. (Gefahr der Rückzündung)
  • Lagern Sie den Brennstoff sicher und nur in kleinen Mengen. Lagern Sie den Brennstoff unzugänglich für Kinderund niemals in der Nähe des Gerätes.
  • Achten Sie auf einen sicheren Aufstellungsort in ausreichendem Abstand zu brennbaren Materialien.
  • Bei Kindern oder Haustieren im Haushalt ist besondere Vorsicht geboten.
  • Achten Sie auf eine ausreichende Lüftung (Gefahr der CO-Vergiftung!).

zurück